Bericht 17.05.09 - Hoppi

Direkt zum Seiteninhalt
Distanzreiten > Distanzritte

zurück zu Distanzritte 2009

Silberstern-Distanz am 17.05.2009

So da waren wir wieder auf der Silberstern Ranch bei Hoppis Stall um die Ecke zur nächsten 39km-Distanz.

Die Voruntersuchung hatte wir wieder am Samstag den 16.05.2009 absolviert. Hoppi war ziehmlich aufgeregt vom Puls her. Es kamen hier gegen 17 Uhr noch die letzten Reiter der 120 bzw. 160 km-Strecke an.
Puls bei der VU 56!!! Hatten wir noch nie, aber äußerlich war er viel ruhiger wie sonst. Er wollte sich vom TA nicht gerne am Kopf fummeln lassen, hat aber alles geklappt.

Wir hatten Hoppi wieder Möhren ins Wasser gelegt, da er dann auch ein bissel abtrinkt um an die Möhren zu gelangen. Ich hab Hoppi dann wie gewohnt geputzt und fertig gemacht. Äußerlich war er viel ruhiger wie sonst, scheinbar gewöhnt er sich nun dran.

Start war diesmal um 9.25 Uhr. Da für den ganzen Tag Regen angesagt war hatte ich mir im Fahrradladen einen Regenüberzug für meinen Helm gekauft und witzigerweise gas den nur in Neonorange (Passend zu Hoppis Trense XD). Vielleicht werden wir ja doch noch stylisch, dann brauch in nur noch ne passende Jacke.

Beim Start und auf dem Ritt war er diesmal total brav, echt klasse und wir sind über die hälfte der Strecke sogar vorne geritten. Hoppi wollte diesmal immer wieder das Shettysulky überholen und lief dann auch einen schönen ruhigen Trab weiter.

Um Hoppi mehr Ruhe zu geben war es echt super wieder mit Shetty Joe zu starten, allerdings musste Hoppi so viele Schritt-Trab-Übergänge und Tempiwechsel im Trab machen, da die Geschwindigkeit doch noch unter seinm ruhgen Tempo lag, aber wir waren schon 17 min schneller als im März. Allerdings ist Hoppi die 39km in einer normalen Reitergruppe auch schon in 3:18 statt 4:01 gegangen mit gleichen Pulswerten.

Daher möchte ich die nächste Distanz auch wieder etwas schneller reiten.

Bei der ersten TA-Kontrolle, hatte Hoppi Puls 60, Shetty Joe wurde zuerst gemessen und so konnte er 1-2 Minuten stehen, dass braucht er immer.

Freundi hat uns wieder auf der Strecke getrosst und wir hatten auch wieder die Möhren imm Wasser dabei, doch Hoppi wollte nur grasen (auch ok). Leider passierte uns dabei ein kleiner Unfall. Hoppi trat bei ausgehangenem Gebiss beim grasen in die Zügel und mit einem Knall riss das Backenstück des Distanzhalfters. Freundi und ich versuchten dann alles zusammenzuhalten und den aufgeregten Hoppi zu beruhgen. Shetty Joe war schon im Schrtt weiter und hatte nichts mitbekommen. Irgentwie gabs dann noch nen blöden Kommentar von andern Reitern die gerade vorbeikamen aber egal. Wenn man die gerissene Trense von seinm Pferd zusammenhalten muss, damits nicht abdüst sieht dass schonmal etwas grob aus, konnte ich ja auch nichts für.

Wr konnte das Backenstück zum Glück mit Kabelbindern sichern und ich konnte weiter (Freundi sein Dank).

Ich habe es dann auch geschafft Shetty Joe in ruhigem Gang einzuholen obwohl er ne ganze Zeit nicht zu sehen war. Hoppi war echt brav, auch nach diesem Schreck. Bin ganz stolz.

Bei der 2ten TA-Kontrolle waren wir vorne und Hoppi hatte 72, danach wurde Joe gemessen und dann wieder Hoppi mit 56, Vortraben war auch ok und wir konnten weiter.

Shetty Joe war wieder vorgegangen, da es nun einen steileren Berg hochging. Ich kam dann hinterher. Oben wartete eine größere Trossergruppe, aber Hoppi flog unbeirrt nur so den Berg hoch im Trab, richtig klasse.

Dann kamen wir etwa 7 km vorm Ziel nochmal bei Freundi vorbei. ch hab was getrunken und Hoppi war mit mir oben drauf am grasen. Braver Kerl. Er war echt die ruhe selbst. Auch jeden noch so kleinen Stop unterwegs nutzte er zum grasen, da hatte er früher nicht so die Ruhe zu, es wird also immer besser *freu*.

Nach 4:01 waren wir dann im Ziel, da wir spät dran waren sind wir noch bis kurz vorm Ziel getrabt.
Ich war zeitgleich mit Joe mit dem Pulsmessen dran und so hatten wir 80. Die zweite Messung nach 10 min muss 64 oder teifer sein. Ich brachte Hoppi kurz auf den Paddock, sattelde ab, deckte ihn ein und ließ ihn grasen. Nach 10 min hatte er dann wieder 56, wir hatten wieder geschafft *freu*, allerdings waren wir 7 minuten über der Zet haben haben so pro Minute 5 Pulspunkte Strafe bekommen, aber egal.

Durch den 72 Wert auf der Strecke und die ersten 80 im Ziel waren unsere Pulswerte eh nicht so niedrig diesmal, aber Hoppi hatte auch iregtwie einen höheren Grundpuls. Bei der NU hatte er immer noch (oder wieder) 56 genau wie am Vortag bei der VU auch? Tja, aber er war Fit.

Hoppi nach der NU auf dem Paddock, jetzt fing es an zu schütten, aber wir hatten ja eine Regendecke dabei und zu Siegerehrung war wieder schöner Sonnenschein.

Wir haben dann mit 60+72+80+56= 268 Pulspunkten + 35 Strafpunkte mit gesamt 303 Punkten den 12 von 12 Plätzen gemacht, aber ich freu mich trotzdem dass wir es wieder einmal geschafft haben und es Hoppi im Ziel und der NU gut ging, nur dass zählt für mich ;-)

Die nächste Distanz gehen wir nun wohl im August. mal gucken....


zurück zu Distanzritte 2009


Zurück zum Seiteninhalt