Ausrüstung - Hoppi

Direkt zum Seiteninhalt
Hoppi

Unsere Ausrüstung /Equipment

Wir haben schon viele Sachen getestet in den letzten Jahren. Hier einfach mal unsere aktuelle Ausrüstung:

-----------------------------------------------------------------------------

Das wohl wichtigste, Hoppis Hufe.

Hoppi läuft schon seit jeher Barhuf und ich konnte es trotz Traningsanstieg und der Distanzritte bisher so halten.
Alle unsere Distanzritte und Tranings ist er Barhuf unterwegs, mittlerweile schon über 1000 Wettkampfkilometer *freu*
Zu verdanken ist das seinen von Natur aus sehr guten Hufen, aber auch der regelmäßigen Arbeit unserer Huforthopädin Jutta vom Verband der DHG
die uns nun schon seit Sommer 2008 betreut. Die Hufe werden so alle 6 Wochen das ganze Jahr durch in Form gebracht.


-----------------------------------------------------------------------------

Outdoordecken

Im Jan. 2007  hab ich damit angefangen und das Eindecken hat sich bisher sehr bewährt.


Ich habe mittlerweile Bucas, Fedimax und HKM in unserem Sortiment, wir sind für alle Witterungen und Übergangszeiten gut ausgestattet. Es hilft einfach der Muskulatur vorallem bei Regen und wenn man im Winter scheren muss sind sie auch unverzichtbar.

-----------------------------------------------------------------------------

Fliegen-Ausreitdecke und Maske

Seit Sommer 2009 habe ich eine Fliegenausreitdecke von Busse und eine Maske von Waldhausen in Benutzung. Kann es in der Bremsenzeit nur empfehlen, die Alternative wäre sonst im Sommer garnicht auszureiten da Spray alleine hier nicht reicht. Die Maske musste zwischedurch mal erneuert werden aber die Decke hält nach wie vor (Stand 2017)


-----------------------------------------------------------------------------

Regen-Nierendecke

Seit 2008 habe ich diese Regen-Nierendecke von Pfiff für die kalte und Nasse Jahreszeit bzw. für meine Distanzritte. Sie ist schön groß und hält Regen und Wind super ab. Die Decke ist immer noch top auch nach 9 Jahren (Stand 2017)


-----------------------------------------------------------------------------

(Ausrangiert, Nutze nur noch das Halfter derzeit!)

Distanztrense (Halfter + Bithänger) aus Beta-Biothane

Seit Nov. 2008 in Benutzung mit einem Sprenger Dynamic RS Gebiss in 14mm weite 12,5cm. Später noch passende Zügel dazugekauft. Die Trense ist aus orangenem Beta Biothane genäht. Sie besteht aus einem Halfter bei dem an den Backenstücken durch Bithänger das Gebis ein und ausgehangen werden kann. Gekauft hier im Biothane Reitshop
Seit 2010 nutzu ich sie nur noch im Unterricht oder bei Vereinsausritten. Für Distantritte und Tranings sind wir aufs Sidepull umgestigen.


-----------------------------------------------------------------------------

Sidepull aus Beta-Biothane (Nutzung zu 99% im Gelände)

Anfang 2010 hab ich mir ein Sidepull aus Beta-Bithane passend zu meiner Distanztrense im Biothane Reitshop gekauft.
Im Juni 2010 bin ich damit die erste Distanz geritten und nutze es seit dem im Gelände und auf Distanzritten. Im Unterricht bzw. bei der Dressurarbeit hat sich gebisslos für mich nicht bewährt.


-----------------------------------------------------------------------------

Barebackpad von Best Friend

Da es auf Hoppi ganz ohne Sattel einfach zu wackelig ist, aber ab und zu auch mal gut fürs Gleichgewicht und auch einfach Spaß macht habe ich mit im Sommer 2009 ein Barebackpad von Best Friend gekauft. Es hat eine genoppte Antirutsch-Unterseite ählich der HAF-Schabracken und eine Wildlederimitat-Oberseite die einen gut am Pferd haften lässt. Ich nutze es mittlerweile (Stand 2017) kaum bis garnicht, da Hoppi ohne Sattel einfach furchtbar für mich zu reiten ist und im Gelände zu schissig, ich hab mit sowas keinen ausreichenden Halt.


-----------------------------------------------------------------------------

Elatosteps Distanz Alu


Im Juli 2008 neu gekauft, getestet und behalten. Ich bin sehr zufrieden mit den Bügeln. Sie haben bei mir gegen Gelenkschmerzen auf den Distanzen geholfen. Ich habe sie mit der schmalen Aufhängung (für 2,5cm Riemen) und mit Federstärke 2 gekauft und 2013 auf Stärke 3 + Korb umgerüstest. Ich nutze Sie jetzt Allerdings nur noch in der Halle bzw. auf dem Platz und im Gelände die K´vall.


-----------------------------------------------------------------------------

(Zugunsten neuem Sattel von Ludomar aussortiert!)

VS Sattel Kavalkade Tora 17 Zoll

Gebraucht gekauft und mehrfach aufgepolstert seit November 2009 in Benutzung. Ich bin sowohl im Unterricht als auch auf Distanzen sehr zufrieden damit. Auf 23 Distanzritten gab es nur einmal eine Druckstelle, das lag dann aber am Pad. Ab und zu gabs Empfinglichkeiten rechts, die liegen am meinem schiefen Sitz, da arbeite ich auch dran. Der Sattel ist in der Kammer etwas zu weit und muss mit Unterlegpad oder Einlagen geritten werden. Bis 102km an einem Tag und 131km auf 2 Tage hat er gute Dienste geleistet, mal gucken wie es weiter läuft.



-----------------------------------------------------------------------------

(Mit den Elastos ausrangiert!)

Breite Bügelriemen aus Autogurtband

Lange hatte ich danach gesucht, im August 2011 gab es dann mal wieder einen Hersteller nachdem die Produktion der Schroth-Riemen eingestellt wurde. Die Riemen sind von So/Niq, leider musste auch diese die Produktion wieder einstellen, da es von rechtlicher Seite Bedenken bzgl. der Nutzung im Reitsport gibt (Haltbarkeit u.a. auch der Verstellschnalle). Ich bin damit jedoch sehr zufrieden und Unfallfrei. Für meine Schwester konnte ich mit Glück auch noch gebrauchte in Blau ergattern.



-----------------------------------------------------------------------------

(Wg. Druckpunkten unter der Bügelaufhängung für Distanzritte ausrangiert, dient aber noch als Ersatzsattel wenn meine Ludomar beim Sattler ist!)

Baumloser Sattel von LAG (Vorgänger Torsion)

Baumlose Sättel haben mich schon lange fasziniert und ich bin auch schon in einem Barefoot Cheyenne Probegeritten aber das war nicht so das wahre. In 2012 kam ich dann jedoch günstig an einen alten LAG (Vorgänger des Torson Standard) und so fing ich an selbst zu testen.
Während der Testphase stellte er sich als schöner Geländesattel heraus. Durch die zurückgesetzte Bügelaufhängung (im gegensatz zum Englischsattel) kann man gut in den Bügeln stehen. Die fehlenden Pauschen störten komischerweise garnicht, auch Seitenhüpfer und einen Buckler hab ich unbeschadet überstanden. Nur Aufsteigen ohne Hilfe ist schwierig. In der Testphase habe ich 3 Distanzen über 40, 60 und 67 (eigentlich 80)km geritten. Später wurde Hoppi jedoch zusrhend empfindlich und nach einem B im Rücken nach 67km beendete ich das baumlosreiten. Gewiss sind neue Torsion etc. Modell Stabiler, es reiten auch viele Distanzen damit aber ich will erstmal wieder bei meinem Englichsattel bleiben.



-----------------------------------------------------------------------------

Fliegen-Nierendecke von Güldenhof

Eine gute und günstige Nierendecke nach Maß mit Wunschfarbe beim Einfassband. Super leich und sehr gut anzubringen. Die Decke hat sich auch einfach als Windbreaker bewährt nicht nur zur Insektenabwehr.



-----------------------------------------------------------------------------

Ludomar Zenit mit spanischen Kissen

Unser neuer Sattel seit Dezember 2012. Bin bisher sehr zufrieden.

(Stand 2017) Er ist zwischendurch auch noch in der Kammer verstellt und umgepolstert worden und wir sind immer noch zufrieden.


Hier mit Schabracke von Medicheval. Nutze auch noch die eine vergleichbare Maßunterlage vom Güldenhof. Bin mit Beiden Antidekubitus-Unterlagen sehr zufrieden.



-----------------------------------------------------------------------------

Kvall Steigbügel + Riemen

Französische Bügel für den ganzen Fuß mit doppelter Aufhängung.  In Benutzung seit 2014. Bin bisher sehr zufrieden damit. Nutze sie jetzt nur noch, auch bei Dressur oder Springen. Ohne geht garnicht mehr für mich.



Zurück zum Seiteninhalt